Home

Galerie

Kontakt

Wie alles begann


Diese Frage ist wohl nur schwer zu beantworten. Holtenau gehörte über Jahrhunderte hinweg als Leibeigenendorf zu dem Gut Seekamp, welches schon 1350 urkundlich erwähnt wird. Auf einer Karte im Stadtarchiv aus dem 15. Jahrhundert wird der Ort noch als "Oltna" bezeichnet. In späteren Jahren finden sich die Bezeichnungen "Holtna" und "Holtena", bis schließlich 1794 ein Gutachten des Dänichenhagener Pastors G. H. Panitz über den "Schulmeister Bendix Sievers zu Holtenau" berichtet.

Bis in die achtziger Jahre des 18. Jahrhunderts blieb die Geschichte Holtenaus sehr eng mit dem Gut Seekamp verknüpft.

Frank Tonn
Montag, 04. November  2002